Entstehung

Der Naturlehrpfad Aschau entstand in Zusammenarbeit der Franziska-Hager-Mittelschule, des Ludwig-Thoma-Gymnasiums, und der Gemeinde Aschau. Die Idee zu dem Lehrpfad hatten Herr Herden, Kunstlehrer am Ludwig-Thoma-Gymnasium und Herr Wagner, Praxisklassenlehrer an der Franziska-Hager-Mittelschule) im Jahr 2009, als die Gemeinde das Gelände von der Bahn ankaufen konnte.
Sehen Sie hier, was daraus geworden ist.

Falls Sie Einsprüche bezüglich der Verwendung von Bildern haben, schreiben Sie mir bitte unter j-antretter@t-online.de

2018 Die Grundschule Aschau packt mit an

2018 Die Wiese blüht

Blütenpracht

2017 Die feierliche Eröffnung

Einweihungsfeier am 7.4.2017

Die Dritte Bürgermeisterin Monika Schmid hielt vor zahlreichen Gästen und den am Projekt beteiligten Schülern die Eröffnungsrede. Der Bergbauernladen und der Imkerverein sorgten für das leibliche Wohl, die Wildenwarter Jugendkapelle für den feierlichen Rahmen.

Die Praxisklasse baggert

Tonnenweise Humus entfernt!

Die Praxisklasse mit Herrn Wagner macht den schönen Rasen kaputt - um eine spezielle magere Humusmischung aufzubringen, in welcher Wildblumen wachsen können!

Spezialerde und Ansaat

 Durch die großzügige Unterstützung der Sparkassenstiftung Zukunft konnte die Spezialansaat für die Blumenwiese finanziert werden.

Ferienprogramm Frasdorf - Aschau

Ferienprogramm: Ein Blick ins Bienenvolk

 10 Frasdorfer und 10 Aschauer Kinder bastelten Wildbienenhäuschen, drehten Kerzen und schauten in ein Bienenvolk 

2017 bayrischer P-Seminarpreis für den Naturlehrpfad

Preisgewinner 

 Das P-Seminar Kunst erhielt vom Kultusministerium für die Entwicklung des Naturlehrpfades und den Bienenwagen den P-Seminarpreis 

P-Seminar Plakate

Wettbewerbplakate für den  P- Seminarpreis

 

Rosenheimcops

Die Rosenheimcops 

holen unseren Bienenwagen ab und drehen am Samerberg den Krimi "Kein Honigschlecken"

2016/2017 P-Seminar „Naturlehrpfad erleben" bei Frau Reicheneder

Sprungspiel

 (Spielerischer Vergleich des Sprungvermögens der Kinder mit dem von regional beheimateten Tieren)

Erkunden der Stationen

(Geführt von Teilnehmern des P-Seminars 2016/17)

Vogelhäuser

 (Neue bunte Details, gefertigt von Lena Hinterberger und Edith Ginz)

Beispielhafte Exkursion

(Erkundung des Naturlehrpfades der Fünftklässler des Ludwig-Thoma-Gymnasiums mit Spiel & Spaß)

2015/2016 P-Seminar „Naturlehrpfad gestalten" bei Herrn Herden

Bienenwagen

 (Bemalt und renoviert von den Schülern des Seminars)

Kräuterbeet

(Erneuert von Isabell v. Bergwelt, Franziska Osenstätter, Maya Neubauer)

 

 

  

 

Vogelhaus

(Gebaut von Vroni Zängerl)

 

 

 

 

 

Handwerk-Crew

(Bestehend aus Xaver Brehmer, Johannes Brandstetter)

[Joseph Fenzl, Julian Antretter]

 

 

 

 

Eingangsschild

(Entworfen von Sena Cetinalp, Esther Blankenburg, Vicky Posner)

 

 

 

 

Sprungbeet

(Gebaut von Laura David, Nicole Kohout)

 

 

 

 

 

Rindenkobel

(Gebaut von Johanna Wölfl

mit Unterstützung der Bayrischen Staatsforsten)

 

 

 

 

Website

(Erstellt von Seppi Fenzl, Julian Antretter, Fanni Zinsser)

 

 

2014/2015 P-Seminar „Naturlehrpfad Aschau" bei Frau Reicheneder

 

 

Insektenhotel und Barfußpfad

 

Zusammen mit Frau Reicheneder entwarf das P-Seminar Biologie 7 neue Stationen für den Lehrpfad. Darunter fanden sich die "Kräuterschlange" von Lisa Obermüller, Miriam Kern und Julia Weigel, sowie der "Barfußpfad" von Miriam Liesting und Theresa Aiblinger. Durch finanzielle Unterstützung der Interessengemeinschaft Ortsbild Aschau e.V. konnten Michael Kotzbauer und Anna Boggusch das "Insektenhotel" errichten.

Genaueres finden sie hier.

 

 

Beschilderung des Naturlehrpfades

 

2013 Start des Naturlehrpfades

Es begann mit der Jahreshauptversammlung des Imkervereins, die den Start des Naturlehrpfads einleitete.  Als erste Anschaffung wurde ein alter Bienenwagen angekauft und auf dem Gelände platziert.

In unserem Park befinden sich einige handgeschnitzte Holzstelen, die mit Leinöl wetterfest gemacht wurden. Diese sind im Rahmen eines Kunstkurses am Ludwig-Thoma-Gymnasium enstanden.

2012:

Mit 2700 Euro unterstützte die Franziska-Hager-Schule in Prien den Park. Das Geld wurde durch einen Benefizlauf, der unter dem Motto "Stop talking, start planting" stand, eingenommen.

Die Praxisklasse der Franziska-Hager-Mittelschule baute eine Trockenmauer. Hier finden Mauswiesel, Eidechsen, Blindschleichen und zahlreiche Insektenarten Unterschlupf.

Herr Lorenz als Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege von Landratsamt Rosenheim entwickelte einen Landschaftsplan. Wenig später wurden eine Streuobstwiese und eine Naturhecke am Bahnhof angelegt. Zwölf engagierte Priener Mittelschüler packten bei einer ersten Bepflanzungsaktion für den Naturlehrpfad mit an.

2010

Beginn der ersten Planungen durch den Bürgermeister Werner Weyerer und die Lehrer Franz Wagner und Michael Herden.

2009

Michael Herden und Franz Wagner tätigten die ersten Überlegungen zu einem Naturlehrpfad als gemeinsames Schulprojekt der Franziska-Hager-Mittelschule mit dem Ludwig-Thoma-Gymnasium.

    

MADE WITH LOVE AND CARE

 

Wir alle geben unser Bestes,

falls trotzdem etwas falsch läuft

kontaktieren sie uns!